Fünfte Matinee im Grünen

Schülervorspiel auf dem Reittherapiegelände der Ludwig-Guttmann-Schule

Das Jugendorchester eröffnet die Matinee im Grünen

Aufregend: Schülervorspiel vor großem PublikumEin Jubiläum: Das alljährliche Schülervorspiel unter freiem Himmel fand nun schon zum fünften Mal auf dem Reittherapiegelände der Ludwig-Guttmann-Schule statt. Über hundert musikbegeisterte Kinder, Jugendliche, Eltern und weitere Zuhörer kamen an diesem schönen Sonntag zur „Matinee im Grünen“ zusammen.

Der „Tango“ aus der Suite „Fresh Air“ und der „Blues“ aus der „Suite Contraire“, vorgetragen vom Jugend­orchester, bildeten den schwungvollen Anfang. Unter der Leitung von Uwe Müller beeindruckten die jüngst so erfolgreichen jungen Musiker. Mit der „Suite Contraire“ hatte sich das Jugendorchester im Mai das Prädikat „ausgezeichnet“ und den 5. Platz beim „12. World Music Festival“ in Innsbruck erspielt.

Das schöne Wetter bot die perfekte Voraussetzung, um anschließend gemeinsam den zahlreichen Solo- und Duoauftritten auf der Melodica und dem Akkordeon zu lauschen. Einige der jungen Künstler spielten erstmalig vor größerem Publikum. Es gelang jedoch allen, ihr Musikstück mit Bravour vorzutragen. Dafür wurden sie mit reichlich Applaus belohnt.

Den Schlusspunkt setzte das 2. Orchester mit „El Condor pasa“, einem Lied aus den peruanischen Anden, das seinen Ursprung im 18. Jahrhundert hat und in der Version von Simon und Garfunkel zum Welthit wurde.

Aufmerksames Publikum

Mit saftigen Steaks und knackigen Würstchen, leckeren Salaten und gekühlten Getränken ging es kulinarisch weiter. Bei regem Gedankenaustausch der Erwachsenen und fröhlichem Spiel der Kinder klang die Veranstaltung am frühen Nachmittag aus.

Steaks und Würstchen - immer wieder gut