2. Orchester erfolgreich gestartet

Lust auf Akkordeonorchester: “Das hat Spaß gemacht”

Gründungsmitglieder des 2. Orchesters

Eine Mischung aus Vorfreude, Erwartungen, Neugierde und ein bisschen Spannung auf das, was da so kommen mochte, prägte die Stimmung der Auftaktveranstaltung für das 2. Orchester von AccoMusica.

Akkordeonfreunde aus Karlsbad, Marxzell, Karlsruhe und sogar aus Weingarten hatten sich aufgemacht, um am ersten Treffen des neuen Orchesters teilzunehmen.

Vorstand Thomas Lehmann stellte zunächst die Ziele des Vereins und die Motivation für die Gründung des Orchesters vor. Und dann berichteten die einzelnen Interessenten, was sie dazu bewogen hat, das Akkordeon wieder hervor zu holen:

“Vor vielen Jahren habe ich mit viel Freude in einem Akkordeonorchester gespielt. Nach der Vereinsauflösung habe ich noch ein paar Jahre lang Tanzmusik gemacht; und dann habe gemerkt, dass mir etwas fehlt. Jetzt ist endlich die Gelegenheit, wieder Orchesterarbeit auszuprobieren.”

“In meiner Jugend habe ich Violine in einem Streichorchester gespielt. Vor fünf Jahren habe ich mit dem Akkordeonunterricht begonnen, nachdem ich das Akkordeon meiner Mutter geerbt hatte. Bis jetzt fehlt mir jedoch das Orchesterspiel.”

“Bis zum Abitur hatte ich Akkordeonunterricht und spielte in einem Orchester, auch auf Wettbewerben. Wegen des Studiums musste ich damit aufhören. Der Wiedereinstieg ist schwierig, da leider entweder das Niveau momentan für mich zu hoch ist oder es wird zu viel Volksmusik und auf zu vielen Vereinsfesten gespielt.”

“Schon seit Jahren suche ich vergeblich nach einem geeigneten Akkordeonorchester, bei dem ich wieder einsteigen kann. In der Zeitung fiel mir die Anzeige von AccoMusica auf. Die Informationen im Internet haben mich sehr angesprochen. Endlich eine Chance, die für mich passt!”

Die kleine Umfrage spiegelte das wieder, was in der Regel die Hemmschwellen für den Wiedereinstieg in das Musizieren mit einem Orchester sind – und gemeinsam ganz sicher überwunden werden können.

Uwe Müller, Dirigent und musikalischer Leiter von AccoMusica, ging deshalb auch gleich zur Sache; Sous le ciel de Paris, ein schöner Musette-Walzer, bekannt durch Edith Piaf, machte zum gemeinsamen Auftakt gute Laune. Die Noten wurden ausgeteilt, die einzelnen Stimmen besetzt und dann ging’s gleich los. Erstaunlich, was für ein positives Ergebnis diese „ersten musikalischen Gehversuchen“ erbrachte.

Beim anschließenden Gläschen Sekt war deutlich erkennbar, dass der Funke übergesprungen war – die „Faszination Akkordeon“ hat wieder ganze Arbeit geleistet!

Das Orchester hat noch Potential zum Wachstum. Wir freuen uns über jede/n, die/der mitmachen möchte. Die Treffen sind wöchentlich mittwochs im Proberaum der Musikschule Waldbronn. Geprobt wird bis ca. 22 Uhr, anschließend soll auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen.

Weitere Informationen gibt es hier: