Kleine Musiker ganz groß

Melodica-Quintett zum Tag der Musik

Eine Klangreise zum „Tag der Musik“

Auftritt eines Akkordeon-Duos bei der KlangreiseMit Veranstaltungen in ganz Deutschland ist seit 2009 das dritte Wochenende im Juni ganz der Musik gewidmet. „Das wichtigste Ziel des Tages der Musik ist es, die große Bedeutung und den hohen Wert der Musik in Deutschland in kultur-, sozial-, bildungs- und gesellschaftspolitischer Hinsicht deutlich zu machen.“ So ist es auf der Internetseite des Deutschen Musikrats nachzulesen. Und natürlich beteiligte sich auch Acco­Musica gerne an diesem bundesweiten Fest der Musik.

Weit über 100 Erwachsene und Kinder folgten der Einladung zur „Klangreise“ in das ev. Gemeindehaus Langensteinbach. Hier hatten Christiane Becker und Uwe Müller mit ihren Schülern ein spannendes Programm zusammengestellt.

Das Jugendorchester machte den Anfang. Unter der Leitung von Uwe Müller begeisterte das junge Ensemble mit dem fetzigen „Rockout“ und der gefühlvollen „Ballade“ das Publikum. Danach folgte ein bunter und kurzweiliger Reigen unterschiedlicher Musikvorträge.

Für viele Kinder war es der erste Auftritt auf einer Bühne oder mit ihrem Instrument. Mit großer Konzentration und Eifer gingen die jungen Musiker die Herausforderung an und das „Froschkonzert am See“ (Paula, Melodica), „Auf großer Fahrt“ (Emily, Akkordeon) oder das „Lustige Picknick“ (Sebastian, Akkordeon) fanden beim Publikum großen Anklang. Ob „Der Zipfelmützenzwergenrock“, „Sonnwendfeuer“ oder „Der Klatsch-in-die-Hände-Beat-Tanz“, auch die Präsentationen der Früherziehungs-Kinder und die Tanz- und Gesangseinlagen der MelodicaKids wurden engagiert und mit viel Spaß vorgetragen und zauberten ein Lächeln auf die Gesichter der Zuhörer.

Begeisterte Eltern und Kinder, die zufrieden waren, „ihre“ Herausforderung gut gemeistert zu haben, ließen die Klangreise bei einem kühlen Eis oder einem Gläschen Sekt gesellig ausklingen.

 

Klangreise zum Tag der Musik