Mitgliederversammlung bei AccoMusica

Rechenschaftsberichte über das vergangene Vereinsjahr 2013

Waldbronn, 14. März 2014. Einen umfangreichen Rechenschaftsbericht über die Aktivitäten des Vereins hatte Vorstand Thomas Lehmann auch dieses Mal wieder für die alljährliche Mitgliederversammlung vorbereitet. In seiner  Präsentation ließ der Sprecher des Vereins das vergangene Jahr,  das in jeder Hinsicht wieder reich an Ereignissen, Terminen, Planungen, Arbeitseinsätzen, aber auch Erfolgen war, mit vielen Bildern Revue passieren.

Probenwochenende, Ausrichtung des Musikwettbewerbs „8.Waldbronner Musikpreis“ mit der Rekordzahl von rund 600 Teilnehmern, internationaler Leistungsvergleich beim 11. „World Music Festival“ in Innsbruck mit drei Orchestern, 1. Platz für das Schülerorchester beim Landesjugendwettbewerb in Freiburg, Schulfest, Matinee im Grünen, Kurparkfest, Märchen mit Musik und Herbstkonzert… wie viele Arbeitsstunden und ehrenamtlichen Engagement hinter dieser umfassenden (und nicht abschließenden) Aufzählung stecken, lässt sich nur erahnen.

„Ohne die vielen helfenden Hände unserer aktiven Vereinsmitglieder hätten wir das alles nicht durchziehen können. Tragende Säulen für den Verein sind aber auch vor allem unser musikalischer Leiter Uwe Müller und Christiane Becker, die für die Jugendarbeit im Verein verantwortlich ist“, betonte Thomas Lehmann in seiner Rückschau.

Willkommene Unterstützung erfahren haben die  Akkordeonisten in 2013 erneut von den Gemeinden Karlsbad und Waldbronn. AccoMusica ist im Übrigen der erste interkommunale Verein der beiden Kommunen. Die Übergabe des neuen Elektroniums, das Dank der Zuwendung der Kulturstiftung der Sparkasse beschafft werden konnte, erfolgte im feierlichen Rahmen des Herbstkonzertes. Auch die Bäckerei Nußbaumer, das Akkordeon-Service-Center Bernd Zimmermann, die Volksbank Ettlingen sowie private Spender förderten die Arbeit des Vereins.

„Vereinsarbeit ohne finanzielle Fremdförderung ist heute fast nicht mehr möglich“, stellte Rechnungsführerin Sibylle Klöckner fest. Drei Orchester und eine intensive Jugendarbeit lassen sich alleine durch Mitgliedsbeiträge und wirtschaftliche Erträge bei Vereinsfesten wie dem Kurparkfest nur sehr schwierig finanzieren. Trotzdem ist die Entwicklung von AccoMusica sehr positiv. Mit einer ansehnlichen Schülerzahl steht die Nachwuchsarbeit auf sehr soliden Beinen.

Eine Herausforderung ist die Frage, wie sich die anstehenden Aufgaben auf neue – und mehr – Schultern verteilen lassen, um damit das ehrenamtliche Engagement für den Einzelnen überschaubar zu halten.

Zur Wahl für die kommenden zwei Jahre stellten sich dieses Mal nur vier Vorstände, Karin Zahn-Paulsen trat  aus persönlichen Gründen nicht mehr an. Einstimmig gewählt wurden Sibylle Klöckner (Finanzen, Wirtschaftsbetrieb), Thomas Lehmann (Vereinssprecher, Vereinsmanagement), Heike Möller (Gastronomie, Mitgliederpflege) und Uwe Müller (Ausbildung, musikalische Leitung).

Christiane Becker gehört als Jugendleiterin ebenfalls dem Vorstand an. Sie bietet mit Musikgarten für Babys und Kleinkinder, der musikalischen Früherziehung und dem Melodica-Unterricht ein zentrales Bildungsangebot des Vereins. Mit Kegelausflug, Pizzaessen, Schlittschuhlaufen, einem Besuch beim Sandkorntheater  und vielem mehr konnte sich auch ihre Bilanz über die gemeinsamen Freizeitaktivitäten der AkkoKids wirklich sehen lassen.

Einen maßgeblichen Beitrag zur Finanzverwaltung leistete wiederum Jutta Kless mit ihrer akkuraten Buchführung, was die beiden Kassenprüfer Andreas Holbach und Jürgen Vetter gerne bescheinigten. Die Entlastung des Vorstands erfolgte dann auch einstimmig.

Der Blick auf Kommendes lässt ahnen, dass es auch in der Zukunft bei AccoMusica nicht langweilig werden wird. Konzerte, ein geplanter Ausflug nach Trossingen, Vereinsfeste und viele kleine und größere Anlässe werden auch 2014 einen bunten Bogen über das Vereinsleben von AccoMusica spannen.