Auf den Spuren der Akkordeonmusik

 

Gruppenbild der Akkordeonisten aus Karlsbad und Waldbronn
Gruppenbild der Akkordeonisten aus Karlsbad und Waldbronn

Gelungener Vereinsausflug nach Trossingen und Triberg

Herstellung einer Stimmplatte im Harmonika-Museum
Herstellung einer Stimmplatte im Harmonika-Museum

Vergangenen Sonntag machte sich AccoMusica auf Richtung Schwarzwald. Auf den Spuren des Akkordeons unternahmen die erlebnislustigen Musiker des Vereins einen Ausflug zum Hohner Museum Trossingen mit anschließendem Besuch der Triberger Wasserfälle.

Trossingen liegt in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg und trägt den Beinamen “Musikstadt“. Hier hat das Hohner-Konservatorium seine Heimat und einer der weltweit größten Hersteller von Mundharmonikas und Akkordeons „Hohner“ seinen Sitz. Das Traditionsunternehmen hält seine Unternehmensgeschichte im „Deutschen Harmonika Museum“ lebendig. Durch diese Begebenheit stand das Ziel des diesjährigen Vereinsausflugs von AccoMusica ziemlich schnell fest. Zahlreiche Akkordeon-Musiker aus allen Altersstufen schlossen sich an, die wunderbare Welt des Akkordeons an diesem Sonntag zu erkunden.

Traumhafte Kulisse: Die Triberger Wasserfälle
Traumhafte Kulisse: Die Triberger Wasserfälle

Im Harmonika-Museum lernten wir einiges über den Gründer des deutschen Harmonikaherstellers und seine Geschichte. Unser Museumsführer arbeitete selbst einmal bei Hohner und konnte uns daher hervorragend durch die Ausstellung begleiten. Am Ende der Führung durften wir sogar „live“ zuschauen, wie eine Stimmplatte einsetzt und eine Mundharmonika gestimmt wird.

Ein besonderer Umstand scheint AccoMusica zu begleiten, sodass auf unseren Ausflügen das gute Wetter stets auf unsere Seite ist! Und so war nach dem Schnuppern der Museumsluft Action angesagt: Auf ging´s zu den Triberger Wasserfällen, den höchsten Wasserfällen Deutschlands.

Hier konnten sich besonders unsere jungen Musiker austoben und vor der Kulisse des Naturschauspiels Stück für Stück den Kaskadenweg emporklettern. Natürlich war die Wanderung rund ums kühle Nass auch für unsere erwachsenen Teilnehmer ein tolles Erlebnis. Die entspannte, ausgelassene Stimmung rundete den Marsch durch die Natur ab, und so kamen alle – Musiker wie Freunde, Eltern und Kinder- auf ihre Kosten.

Den spannenden Tag ließen wir gemeinsam in Rastatt im Brauhaus Hopfenschlingel ausklingen, bei einem kühlen Bier und gemütlichem Beisammensein. Auf der Heimfahrt im Bus fielen dem ein oder anderen dann die Äuglein zu. Ganz leise erklang auf dem Nachhauseweg auch so manche Note aus einer kleinen Mundharmonika. Na wo die wohl herkam…?

Ausklang im Brauhaus Hopfenschlingel
Ausklang im Brauhaus Hopfenschlingel